Direkt zum Inhalt Skip to main navigation Skip to footer

Schiffsunfall in Hohenferchesar

Info: Dieser Beitrag ist schon etwas älter und der Inhalt ist unter Umständen nicht mehr ganz aktuell. Er wurde vor 1 Jahr gepostet.

Am Morgen des 1. Oktobers wurde die Regionalleitstelle der Feuerwehr über ein gesunkenes Boot an einem Anleger in Hohenferchesar informiert. Vor Ort bestätigte sich für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren dann, ein Kajütboot war aufgrund von Wassereintritt gesunken, dabei liefen etwa 300 Liter Diesel ins Gewässer. Die Feuerwehren konnten ein weiteres Ausbreiten der Gefahrstoffe durch eine Ölsperre und dem Einsatz eines speziellen Bindemittels begrenzen. Das havarierte Boot wurde durch den Besitzer in eine naheliegende Marina geschleppt. Durch Wasserschutzpolizei Brandenburg wurden wegen der Gewässerverunreinigung Proben gesichert und weitere Ermittelungen eingeleitet.

Foto: Feuerwehr Fohrde

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Nach oben