Direkt zum Inhalt Skip to main navigation Skip to footer

Fertigstellung des neuen Dorfgemeinschaftshauses in Fohrde verzögert sich

In Fohrde wird weiterhin an der Fertigstellung des neuen Dorfgemeinschaftshauses gearbeitet. Amtsdirektor Guido Müller berichtete bei der jüngsten Stadtverordnetenversammlung jedoch von Verzögerungen aufgrund der Trocknung des Estrichs. Der Grund dafür liegt in der noch ausstehenden Lieferung der Wärmepumpe, die für die nötige Heizung sorgen soll. Um dennoch voranzukommen, wurden nun Heizlüfter gemietet. Trotz dieser Schwierigkeiten soll das Dorfgemeinschaftshaus bis September 2023 fertiggestellt werden, da die Räume dann für die Kita und andere Zwecke benötigt werden.

Insgesamt belaufen sich die Investitionskosten des Projekts auf etwa 515.000 Euro, wobei davon auch Mittel in Höhe von 183.000 Euro vom Bund sowie 121.000 Euro vom Land beigesteuert wurden. Das neue Dorfgemeinschaftshaus soll ein wichtiger Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner von Fohrde werden und vielfältige Möglichkeiten für Veranstaltungen und Aktivitäten, außerdem bietet der Bau zusätzliche Räumlichkeiten für die angrenzende Kindertagesstätte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Nach oben