Direkt zum Inhalt Skip to main navigation Skip to footer

13. Podcastfolge „Am Streckenrand“: Die Klima-Monologe

Fesselnd, bewegend und die Klimakrise eindrücklich verbildlichend – so beschreibt sich die musikalisch umrahmte Inszenierung der “Klima-Monologe”. In der neuesten Folge des Podcasts “Am Streckenrand” spricht das Team mit Michael Ruf, dem Regisseur dieser beeindruckenden Produktion.

Das Gespräch beleuchtet neben weiteren Hintergründen die Kernidee des dokumentarischen Theaters und erläutert, warum Michael Ruf diese besondere Kunstform gewählt hat. Ein Blick hinter die Kulissen des Entstehungsprozesses der “Klima-Monologe” gibt spannende Einblicke in die Auswahl der Interviewpartner
und den Prozess der Gesprächsführung bis hin zur schlichten und dennoch wirkungsvollen Inszenierung.

Diese Episode bietet eine tiefgehende Auseinandersetzung mit dem Thema Klimakrise und zeigt, wie Theater und Musik als kraftvolle Mittel eingesetzt werden können, um komplexe und dringliche gesellschaftliche Themen zu vermitteln.

Gesprächspartner:

Michael Ruf, Regisseur der Klima-Monologe (Wort und Herzschlag)

Die Folge zum Anhören gibt es auch auf Spotify

Mehr zum Podcast und der Villa Fohrde findet ihr unter www.villa-fohrde.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Nach oben