Direkt zum Inhalt Zur Hauptnavigation springen Zur Fußzeile springen
Rathaus in Pritzerbe
Rathaus Pritzerbe

Pritzerbe ist mit über 1050 Jahren eine der ältesten und aber auch kleinsten Städte der Mark Brandenburg. Die Gründung im Jahre 948 geht auf die Bistumsgründung des Bistums Brandenburg zurück.

Direkt am Havelufer gelegen bietet Pritzerbe viel Sehenswertes: die Stadtkirche, ausgestattet mit einer »Silbermannschen« Rokoko-Orgel, wie die Havelfähre zur Ortschaft Kützkow. Die neu errichtete Ablage mit der Havelpromenade übt ebenso ihren Reiz aus. Die bereits renovierten, schönen Hausfassaden runden den kleinstädtischen Charakter ab. Am Campinplatz Kützkow können Wassersportler ihren Aktivitäten nachgehen. Andere können sich durch Fahrrad- und Bootsverleih vielfältig betätigen. Das nett eingerichtete Tourismusbüro mit einem kleinen Internetcafe gibt allen Besuchern ausführliche Tipps und Hinweise.

Die am Stadtrand befindliche Rohrweberei – einmalig in Deutschland – lohnt jederzeit zu einem Besuch und zeugt von alter Handwerkskunst. Dem Wanderer bieten sich vielfältige Aktivitäten, insbesondere in der Ortschaft Seelensdorf mit seiner weitreichend idyllischen Lage fernab der Alltagshektik.

Durch einen Bahnhof ist die Stadt gut erreichbar und bietet viele Erholungsmöglichkeiten.

Einwohner: 1108 (Stand 31.12.2021) (↓ 77 weniger als im Jahr 2011)
Fläche: 3940 ha
Ortsvorsteher (Pritzerbe, Seelensdorf und Kützkow): Klaus Meyer
Sprechzeiten: Dienstag: 15:00 bis 18:00 Uhr
Gemeindeteile: Seelensdorf und Kützkow
Internetseite: http://www.pritzerbe.de
Rathaus Pritzerbe Havelstraße 4, 14798 Havelsee (Pritzerbe)

 

Historische Ansichten von Pritzerbe

Die historischen Fotos entstammen einer privaten Sammlung von Ansichtskarten und zeigen die Stadt in den letzten 100 Jahren.

Back to top